Kemnather Passionsspiele 2018

Stück: Kemnather Passionsspiele 2018
Veranstalter: Kemnather Laien- und Passionsspielverein e.V.

Premiere: 10.03.2018 19:30 Uhr
Genere: Passionsspiel
Regie: Thomas Linkel
Autor:
Spielstätte: Mehrzweckhalle Kemnath
Adresse: Badstr. 12, 95478 Kemnath
Google-Maps
Weitere Termine:

16.03.2018 19:30 Uhr
17.03.2018 19:30 Uhr
18.03.2018 18:00 Uhr
24.03.2018 19:30 Uhr
25.03.2018 19:30 Uhr
30.03.2018 19:30 Uhr

Kartenreservierung: klick hier

Beschreibung:

ie Kemnather Passion hat eine lange Tradition, allerdings eine mit großer Pause. Die erste Fassung stammt bereits aus dem Jahr 1731. Das Spiel wurde aber auf dringenden Wunsch der Kirche am 08. März 1763 verboten. Die erste Fassung der Kemnather Passionsspiele, die "Charfreytag Comedie" wie sie bis heute im Bischöflichen Zentralarchiv vorliegt, bildet den Grundstein für die leidenschaftlichen Aufführungen der Kemnather im 18. Jahrhundert. Geschrieben von den Mönchen des Franziskanerklosters Sankt Antonius in Kemnath wurde die Passion den ganzen Karfreitag vor dem Haus des Landrichters am Stadtplatz gespielt. Dort war der Ölberg nachgebaut. Anlässlich der 975-Jahr-Feier der Stadt Kemnath im Jahr 1983 wurde die alte Tradition des Passionsspiels am Karfreitag in Kemnath wieder aufgenommen. Statt durch die Stadt zu ziehen, wird seitdem alle fünf Jahre in der Mehrzweckhalle mit rund 200 Mitwirkenden gespielt und gesungen. 2013 gab es zahlreiche Neuerungen, unter anderem einen neuen Spielleiter, neue Kostüme, neue Technik. Auch die Kemnather Passion 2018 wird geprägt sein von bewährten Elementen, aber auch von Neuerungen, wie dem Einsatz neuer Projektionstechnik. Mit Thomas Völkl übernimmt bei der kommenden Spielen ein neuer Leiter den Chor der Passion.

Newsletter

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bezirk Oberpfalz im Verband Bayrischer Amateuertheater mir regelmäßig, kostenlos Informationen rund um das Theatergeschehen, Termine, Neuigkeiten, Gesetzesänderungen per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber dem Bezirksverband widerrufen.